Mitmachen – Ludwigshafen-Blogger gesucht!

Das Ludwigshafen-Blog ist offen für jeden, der gern über seine Stadt schreiben möchte.

Persnliches wie politisches, todernstes wie humorvolles, schreib worber du willst und was deine Mitbrger interessiert!
Wenn du auch dabei sein willst, kannst du dich anmelden und direkt losbloggen.

11 Gedanken zu „Mitmachen – Ludwigshafen-Blogger gesucht!

  1. Andreas frick

    Der älteste Beruf
    Streiten sich ein Chirurg, ein Architekt und ein Politiker,
    welches der älteste Beruf der Welt sei.
    Chirurg: „Gott hat Adam eine Rippe entnommen und damit Eva erschaffen. Dies war die erste Operation.
    Also ist Chirurg der älteste Beruf.“
    Architekt: „Bevor Gott Adam geschaffen hat, hat er aus dem Chaos die Welt erschaffen. Also ist der älteste Beruf der des Architekten.“
    Daraufhin der Politiker lässig: „Und wer, glaubt Ihr, hat das Chaos geschaffen?!“

    Antworten
  2. Andreas frick

    Das Volk und der bequeme Weg

    Die Wirtschaft lebt vom Konsum , was mehr oder weniger bedeutet das sie boomt wenn viel
    gekauft wird; wenn uns die Taschen aber immer mehr ausgeplündert werden, ist es normal das ihr schlecht geht, denn wer kann schon ein neues Auto kaufen wenn er arbeitslos ist.
    So ist es aber auch mit allen anderen Gütern die produziert werden: sie wollen verkauft werden.

    Da man uns aber seit Jahren mit den fadenscheinigsten Gründen ausplündert um die Gewinne zu steigern, bleibt uns nichts Anderes mehr übrig als den Konsum dort einzuschränken wo er nicht körperlich weh tut. Spätestens dann, wenn Millionen von uns obdachlos geworden sind und von den Tafeln und Suppenküchen ernährt werden, wird auch der dümmste Unternehmer, Manager oder Aktionär merken, das er sich selber mit seiner Habgier nicht wirklich bereichert hat, sonder sich um die Grundlagen seines Reichtums gebracht hat.

    Wollen wir aber so lange warten und und uns ausbeuten lassen?

    Ich selber habe also kein Auto mehr, und selbst wenn man mir eins schenken würde, würde ich ablehnen. Einen Fernseher habe ich auch nicht, und wenn dieser Computer mal den Geist aufgibt , ist auch damit schluss. Urlaubsreisen kenne ich seit 30 Jahren nicht mehr. Ein Handy halte ich mir zwar, aber ohne Vertrag mit 15€ aufgeladen wartet es nur auf Anrufe. Kein Arbeitgeber oder wer auch immer, kann von mir verlangen das ich ihn zurückrufe, wenn er anklingelt und dann wieder
    auflegt. Will mein Chef etwas von mir, dann soll er auch die Kosten tragen, denn es ist ja auch sein
    Gewinn, den ich nicht auf meine Kosten optimieren will.

    Wenn also ein jeder nur das kauft was er zum überleben wirklich braucht, geht es mit der Wirtschaft abwärts, und siehe da, die Wirtschaftsbosse, die bisher wegen Sozialabbau der Regierung in den Ohren lagen, werden diese treten um den bisherigen Trend wieder umzukehren.
    Um diesen Prozess noch zu beschleunigen sollten wir konsequent vorgehen und es mit allen Dingen, aber auch wirklich allen so halten. Wofür brauche ich 2 Paar Schuhe? Mehr als 2 Hosen,
    Jacken, oder mehr als 3 Hemden? Bricht Die Couch zusammen wird sie repariert, notdürftig zusammengeflickt. Wofür brauche ich eine neue Akkubohrmaschine, wenn es auch mit einem einfachen Schraubenzieher erledigt werden kann? Etwas neues nur dann kaufen, wenn es gar
    nicht anders geht, und nur dann wenn ich das Geld dafür zusammen habe. Das bequeme
    „Heute kaufen,morgen bezahlen“ sollte tunlichst unterlassen werden.

    Und merkt Euch eines: wir sind viele…. WIR SIND DAS VOLK….
    Wir haben es in der Hand, auch wenn die meisten es nicht wahr haben wollen weil es unbequem ist.

    DER BEQUEME WEG , DAS SEI DIR GEWISS, FÜHRT IMMER INS

    VERDERBEN

    von Andreas Frick

    Je korrupter der Staat ist, desto mehr Gesetze braucht er (Tacitus 55-116 n.Chr)

    Antworten
  3. Andreas frick

    Du sollst nicht Töten…

    So haben wir es gelernt, und werden dafür bestraft wenn wir es dennoch tun. Das Verständniss dieser vier Worte scheint jedoch nicht bei allen Menschen gleich zu sein, sonst wären in unserer dunklen Vergangenheit nicht so viele Menschen umgekommen.
    Mithilfe zum Mord wird auch bestraft, selbst wenn man nicht aktiv daran beteiligt ist, oder war.
    Damit nahmen und nehmen es aber viele noch weniger genau wie ein Blick auf die Vergangenheit zeigt
    Ein Häkchen hinter einem Namen auf einer Liste bedeutete für viele den Tod, und der ausführende Beamte wußte das auch noch, tat aber seine nur Pflicht. Nach allgemeinem Verständniss hätte er dies aber nicht tun dürfen, wollte er nicht Mittäter werden.
    Wie aber sieht es Heute aus? Sind wir besser nur weil wir auch noch ein Grundgesetz haben mit dem solche Auswüchse unterbunden werden sollen? … Mitnichten! Für Millionen unserer Mitmenschen
    gammeln diese schönen Worte auf dem Papier nur so dahin, werden umgangen, oder noch schlimmer werden einfach nicht beachtet, und das sogar von ihren eigenen Hütern!
    Natürlich wird heute kaum noch ein Mensch direkt von einem Anderen getötet, das hat man heute nicht mehr nötig. Einen schuldigen haben wir dennoch, dessen Ideen noch seinen Namen Tragen

    Peter Hartz !

    Hartz IV tötet!Indirekt und langsam, da viele Menschen aufgrund der Erwerbslosigkeit beginnen zu resignieren und oft depressiv werden. Viele Hartz IV-Betroffene nahmen sich bereits das Leben, andere beginnen mit Hungerstreiks!
    Denn man muss sich doch wirklich die Frage stellen, sind es wirklich freiwillige Selbsttötungen oder Selbsttötungsversuche? Der Staat suggeriert zum Beispiel den Familien, die ins Hartz IV fallen, sie müßten zusammenhalten. Der eine müßte für den anderen einstehen, es entstehen so genannte
    Bedarfsgemeinschaften, aus denen sich niemand so einfach verabschieden darf weil der Staat es so will
    Doch muss nicht das Gleiche, was man den Familien abverlangt, nicht auch für die gesamte Gesellschaft gelten? Sonst wäre doch das ganze Solidaritätsgefasel unserer Politiker die reinste

    HEUCHELEI!

    Heuchelei ist es auch wenn behauptet wird , das HarztIV die Grundsicherung bedeutet!
    Was ist wohl die Folge wenn durch Pauschalierung vom Strom und Heizkosten das Geld für die
    Ernährung fehlt? Irgendwann ist dann der Punkt erreicht an dem der Betroffene jämmerlich
    verhungert oder erfriert. An diesem Punkt versagen Grundgesetz und Sozialgesetzgebung.
    Es versagen aber auch die ausführenden Behörden und die Menschen dahinter, die wie eh und je
    „nur“ ihre Pflicht tun, und das wider besserem Wissen!
    Versager

    sind nicht die meisten HartzIV-Empfänger, sondern auch die Justiz und die Strafgesetzgebung, die
    diese Art von Mord nicht verfolgt. Denn das es Mord ist kann nicht bezweifelt werden.
    Mörder

    sind die Menschen, die hinter dem Kapital stecken, und in ihrem Wahn es ständig zu mehren sogar
    Kriege anzetteln; ebenfalls Mörder sind Menschen, die dem Kapital willfährige Gesetze erlassen
    oder entwerfen wie eben besagter Herr.

    Du sollst nicht Begehren……..

    denn Du kannst es sowieso nicht mitnehmen

    Antworten
  4. Eva Reibetanz-Sievers

    Eigentlich wollte ich nicht den Artikel kommentieren, wsondern meine Freude und solidarität mitteilen, dass Ihr Klage erhoben habt, wie ich heute in der Rheinpfalz gelesen habe. Seit Tagen beschäftigt mich der Hungertod von Anreas Hirsch, weil ich meine, es darf einfach nicht sein, dass wir einerseits tonnenweise Lebensmittel wegschmeißen und auf der anderen Seite Menschen verhungern. Das war nun die Spitze eines Eisbergs den es tatsächlich gilt, unbedingt zu stoppen. Habt Ihr schon

    Antworten
  5. Barthold Olbers

    Liebe Leser und Freunde der Menschenrechte!

    Man kann etwas für mehr Menschenrechte tun. Leider versuchen das nur sehr wenige Mitbürger.

    Aber wenn wir uns gegenseitig besser kennen und besser zusammenhalten, können wir mehr erreichen!

    Der älteste Menschenrechtsverein in Deutschland ist die Deutsche Liga für Menschenrechte e.V., 1914 unter Mitwirkung von Albert Einstein gegründet.

    Unsere Gegner freuen sich darüber, dass die engagierten Menschen in so viele kleine, wenig vernetzten und teilweise konkurrierenden Gruppen zersplittert sind.

    Ich bin seit 2000 der Vorsitzende des Vereins „Menschenrechtsbund e.V.“. Im Jahre 2005 haben wir den Anschluss an die Deutsche Liga für Menschenrechte beantragt und wurden aufgenommen.

    Meine Bitte an alle, die im Grunde ihres Herzens für Menschenrechte sind:
    Macht mit! Gemeinsam bekommen wir mehr Beachtung, gemeinsam erreichen wir mehr!

    Ich hoffe auf partnerschaftliche Zusammenarbeit – Barthold Olbers aus Hamburg

    Antworten
  6. Mike Riedel

    hallo gemeinde,

    ich selbst habe schon viele negative erfahrungen mit diesen staat erlebt
    mich würde gern mal interessieren, wie ich helfen kann und ne brennende frage schreiben ist alles schön und gut aber handeln, dass sich was ändert ??? wie was wann wo und bitte vergesst nicht, dass gewisse instutionen mit-hören und lesen

    mfg mike

    Antworten
  7. birgit schreier

    dasmir egal wer mitlist oder hört mann darf doch seine meinung schreiben es stimmt doch was geschrieben wirt ich bin kein duckmeiser nee ich schreibe was ich denke wenn einer was will soll er kommen oder was meinst du mike mfg birgit

    Antworten
  8. Andreas Frick

    Ich bin zwar überrascht mich hier wieder zu finden, aber auch erfreut. warum?
    Hartz-4 und Politik geht uns alle an, und mit unserer Stimme
    für die Richtigen, können wir vielleicht etwas ändern.
    Die Frage nach den richtigen ist leicht beantwortet:
    Wer hat uns alle belogen und betrogen?.. die können es schon mal nicht sein! Wer bei Dienstantritt einen Eid darauf leistet
    das er den Nutzen des Volkes mehren will, der begeht Verrat
    wenn er hinterher vergißt wer das Volk ist.Er oder die sollten sich glücklich schätzen das eben dieses Volk nicht zum Knüppel
    greift und das Joch der Unterdrückung mit Gewalt abstreift.
    Wer an noch mehr von meinen Artikeln interessiert ist der schaue hier nach
    http://erwerbslose.foren-city.de/

    Antworten
  9. Broadway79

    Ich weiss nicht ob man meinen Blog liest aber ich finde Deutschland wird immer mehr zu einem Mafiastaat, der staat berreichert sich schon viel zu lang am kleinen Mann. Beispiel:
    Wenn man beim Gericht strafe oder sonstiges zahlen muss oder Steuern zahlen muss kommt man nicht drum rum sogar bei einem Hartz4 empfänger der gerade mal 350euro bekommt muss man 30-50 euro Raten zahlen, erst bekommt man Geld dann nimmt er sichs wieder. Im gegenzug wenn ich woanders schulden habe z.B. Versandhaus oder Handy verträge wenn da nichts mehr geht gibt es im Notfall die Eidestaatliche Versicherung dies gibts beim staat nicht wenn man nicht zahlt geht das bis Freiheitsstrafe oder noch besser Erzwinungshaft der Staat schickt dann seine Schläger Truppe (Polizei)vorbei die einen
    hollt und einspärrt. Mir wurde mit 3 Tage erzwingungshaft gedroht wenn ich 50 euro nicht zahlen würde wie geil ist denn das wegen 50 Euro ins Gefängniss. Ein freier Staat ist das schon lang nicht mehr eher ein Vollstreckungsstaat naja das waren ein paar zeilen aus meiner erfahrung werde in Zukunft mehr über Mein Kampf mit Dem Staat schreiben….bis bald

    Antworten
  10. birgit schreier

    hallo wer weiß wie lange wir noch unsere meinung sagen können denn ich habe ein kind aufgenommen und das kind bekommt nix von unserem staat das kind passt nich in unsere geselschaft also ist es auser der norm wenn ich nicht für das kind da wäre wäre es im heim und würde die volle härte spüren von unserrem staat denn unserem staat ist es egal was aus unseren kinder wird den wir haben doch nur zu zahlen und müssen die klappe halten . schöne grüße birgit schreier

    Antworten
  11. treffend

    die volle härte spüren von unserrem staat denn unserem staat ist es egal was aus uns wird den wir haben doch nur zu zahlen und müssen die klappe halten!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.